Kalte Waschungen

Aktualisiert: Mai 25

Kalte Waschungen sind besonders angenehm und unterstützen das aufstehen während einer Fastenwoche.


Anwendung:

Nach dem Aufstehen das warme Bett mit der Decke wieder bedecken, damit die Wärme nicht verloren geht.

Die Waschung wird auf die warme Haut aufgetragen. Mit einem Waschhandschuh oder Waschlappen und kaltem Wasser den ganzen Körper waschen, die Haut nicht abtrocknen, evtl. einen Bademantel anziehen und sofort wieder für mind. 15 min. ins warme Bett!

Du wirst merken wie es zu kribbeln beginnt!

Dein Nutzen liegt in der Wiedererwärmung auf den sanften kalten Reiz und die damit verbundene Aktivierung des vegetativen Nervensystems.

Der sanfte Reiz wirkt sich auch stimulierend auf den Hautstoffwechsel und unterstützt die Entgiftung über die Haut.

Langfristig angewendet wirken Waschungen entspannend und nervenstärkend auf den gesamten Organismus.

Auch abends als Einschlafhilfe haben sich Waschungen bewährt.

Bei Verdauungsproblemen können Leibwaschungen unterstützend wirken. Dabei wird der Waschlappen oder Waschhandschuh 20-30 mal kreisförmig im Uhrzeigersinn auf dem Bauch bewegt.


Sebastian Kneipp setze die kalte Waschung auch bei Fieber erfolgreich ein. Die kreislaufanregende und wärme- regulierende Serienwaschung wird dabei alle 20 bis 30 Minuten wiederholt eingesetzt. Dabei wird eine Teilwaschung bzw. eine Ganzkörperwaschung durchgeführt. Die Waschung wird bis zum leichten Schwitzen eingesetzt, denn mit Schwitzen löst sich bekanntlich das Fieber.


Achtung: Bei Frieren und Frösteln und im Fieberanstieg darf die Serienwaschung niemals durchgeführt werden.


Photo by mrjn Photography on Unsplash

Share-Shop Onlineshop

Zum Feldkreuz 20

8472 Obervogau, Österreich

Telefon: +43 (0) 664 38 44 946

E-Mail: office@share-shop.com

© 2018 Share Shop.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
0